2016

Überraschenderweise begann das Jahr mit einem Auftritt beim wohl besten Allnighter ganz Erfurts, wenn nicht sogar des gesamten Ostens. Dank Holgers verletzungsbedingter Pause im vorangegangenen Jahr durften wir ein weiteres Mal auf dem grandiosen Wandering spielen. Dieses Mal in kompletter Besetzung und mit brandneuen Liedern. Sagenhaft gutes Catering, ein umwerfend hübsches Publikum und ein bezauberndes Geburtstagskind machten diesen Abend erneut zu einem Genuss aller erster Güte.

May the 4th brachte uns den schönsten Flyer der Bandgeschichte. Einen großen Dank dafür an unseren lieben Freund, das Arbeiterkind André! (Checkt seine Seite aus. Er ist sehr gut.) An besagtem 4. Mai standen wir schließlich auf der Bühne der Leipziger Bar Könntemann. Aufgrund einer Lappalie („Aua im Rücken.“ Holger) blieb unser geliebter Kontrabass leider „heeme“. Spaß hatten wir trotzdem reichlich mit einem sitzenden und E-Bass-spielenden Holger und einem freudig mit Schlüppern schmeißendem Publikum.

Der Sommer war geprägt durch Bullis und Ihren Schraubern (BullischrauberS Leipzig – die sympathischste Schleichwerbung auf dieser Website) und verrückten Bräuten in ansehnlichen Leopardoveralls an der Deutsch-Tschechischen Grenze. Wir hatten Spaß. Die Zuschauer hatten Spaß. Vor Lautstärke sollte man bei uns allerdings niemals zurückschrecken.

Ein gutes Jahr. Natürlich gibt es auch hier einige Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.